...damit die Alpweide nicht zu Wald wird, Kurs Nr. 102



Kursinhalt: Thema Verbuschung aus Sicht der Alp- und Forstwirtschaft; Praxisberichte von Alpen mit jahrelanger Erfahrung in der Verbuschungsbekämpfung über die Erfolgsfaktoren und Knackpunkte beim Einsatz von Ziegen, bei Handarbeit und Gruppeneinsätzen; Problempflanzen, die bei Unternutzung von Alpweiden auftreten und deren Bekämpfung; Instrumente und Abläufe im Rahmen der Landschaftsqualitätsprojekte und erste Erfahrungen aus Pilotprojekten; Hinweise der Förster und Wildhüter für umweltschonende Entbuschungsvorhaben

Referenten: Nicole Inauen, LZSG Flawil (Kursleitung)
Markus Hobi, LZSG Salez
Voji Pavlovic, LZSG Salez
Richi Schwendener, LZSG Salez
Erfahrungsberichte Praktiker
Vertreter Forstdienste und Wildhut


Ort: Landw. Zentrum SG, Rheinhofstrasse 11, 9465 Salez

Kursdatum: 21.03.2017
Dienstag, 21. März 2017, 9.00 bis 16.00 Uhr

Kosten: 60 Franken inkl. Kursunterlagen
Mittagessen wird separat verrechnet

Bemerkungen: Der Kurs richtet sich an Besitzer oder Bewirtschafter von Alpbetrieben, die vom Thema Verbuschung betroffen sind und die Bekämpfung intensivieren oder verbessern möchten (im Rahmen der LQP oder auch unabhängig davon).

Anmeldung bis 10. März 2017 an Sekretariat, Landwirtschaftliches Zentrum SG, Rheinhofstrasse 11, 9465 Salez, 058 228 24 00, info@lzsg.ch
Interessiert?